Dampfduschen online

Badewanne mit Stehdusche

fremd

Beim Thema „Baden oder Duschen“ gibt es ganz unterschiedliche Ansätze. Es gibt sogar Menschen, die sich für eines davon entscheiden und permanent gegen das andere sind. Zum Glück sind das Ausnahmen. Ein schönes, erholsames Bad werden wohl viele mögen. Die Badewanne hat auch für Familien einen Vorteil, denn hier können schon die kleinsten Kinder an den Alltag gewöhnt werden.

Bei der Dusche ist das umständlicher oder gar nicht möglich, dafür dauert dieser Vorgang nicht so lange wie ein Bad in der Wanne. Viele Menschen, so auch ich, bevorzugen die Dusche, wenn man von der Arbeit nach Hause kommt: Der Feierabend ist ja zeitlich knapper als die Arbeitszeit, da möchte man natürlich von seiner Freizeit so viel wie möglich haben. Das duschen dauert nur ein paar Minuten, und schwups: Schon ist man wieder sauber.

Anders ist das bei der Dampfdusche. Hier sollte man schon mindestens genau so viel Zeit einplanen wie beim Bad in der Badewanne. Aber dafür ist das Ergebnis dem entsprechend intensiver, und genau wie nach einem Bad wird man eine wohlige Erholung spüren, aber kaum noch Lust auf zum Beispiel Gartenarbeit haben.

Badewanne oder Dusche

Wer nun hingegen beide Möglichkeiten mag, und den Platz hat, stellt sich eben neben der Badewanne eine Duschkabine in das Badezimmer. Möglich wäre auch Badewanne im Badezimmer, und Dusche im Gästebad. Die kann der Hausherr oder die Hausherrin natürlich ebenfalls nutzen (aber möglichst nicht dann, wenn die Gäste gerade Schlange stehen vor der Tür).

Meistens ist aber der Platz nicht vorhanden, noch viel weniger ein Gäste – WC mit Duschmöglichkeit. Also muß man einen Kompromiß suchen.

Am einfachsten ist es natürlich, innerhalb des Bereiches der Badewanne eine Stange an die Wand zu schrauben, um daran die Handbrause zu befestigen. Dazu ist nur die besagte Stange und ein längerer Brauseschlauch möglich.

Eleganter sieht es aus, wenn man ein externes Duschpaneel an die Wand schraubt. Das ist von der Funktion her aber dasselbe, nur das es besser aussieht und mehr kostet. In beiden Fällen sollte man aber an eine Duschabtrennung für die Badewanne denken, um nicht nach dem Duschen das ganze Badezimmer trocken wischen zu müssen.

Ein einfacher Duschvorhang würde es ebenfalls machen, aber mich störte immer, daß er am Körper kleben blieb und beim wegstoßen über den Wannenrand nach draußen hing. Da lief dann das Duschwasser ganz munter herunter bis auf den Boden…

Wichtig ist auf jeden Fall eine rutschfeste Unterlage, wenn man in der Badewanne im Stehen duschen möchte. Glauben Sie mir, die ist wirklich wichtig!  Weiß ich aus eigener Erfahrung!

Badewanne mit Dusche

Zum Glück gibt es aber heute für fast jedes Problem eine Lösung. Und die heißt in diesem Falle: „Duschbadewanne„.

Duschbadewanne mit Whirlpool und Dampfdusche

Badewanne, Dusche,Whirlpool und Dampfdusche in einem System – optimal bei Platzmangel im Badezimmer

Was soll man sich darunter vorstellen? Ich will es mal so formulieren: Für mich ist das eine vollverkleidete Badewanne, die praktisch auf ihrem Rand noch zusätzlich eine Duschkabine aufgesetzt bekam.

Es gibt diese Duschbadewannen in sehr vielen unterschiedlichen Ausführungen, von der einfachen Badewannenverkleidung bis zur Dampfdusche mit Sitzplatz, Massagedüsen und allen erdenklichen Extras. Hier spielt der Platz kaum eine Rolle, denn größer als normale Badewannen sind diese Duschwannen auch nicht. Hier kommt es auf die Ausstattung an, die man sich wünscht, und natürlich auch auf das Geld, das man ausgeben kann. Ein sehr schönes Beispiel ist die Duschbadewanne ALLIN 4in1 von Homedeluxe *, denn sie bietet Badewanne, Dusche, Whirlpool, Dampfsauna in einem System.

Wer mehr Platz in seinem Badezimmer hat (und auch mehr Geld zur Verfügung), könnte sich auch über eine Anschaffung eines „Duschtempels“ Gedanken machen. Hier kann man all die Vorzüge der Duschbadewanne auch zu zweit genießen. In die Sauna geht ,man ja meistens auch nicht alleine!

Badewanne mit Whirlpool und Dusche

Wie bei der oben erwähnten Duschbadewanne kann man zur normalen Ausstattung auch eine Dampfdusche und sogar einen Whirlpool innerhalb der Badewanne einbauen lassen. Das bringt einen Hauch von Luxus in das Badezimmer und ist sogar offen sichtlich.

Obwohl mir persönlich ein solcher Status egal wäre, auf die Funktion kommt es schließlich an. Und auf das, was man liebt. Es gibt ja zum ausprobieren solche Whirlpoolmatten *, die legt man in die Badewanne, und über einen Kompressor wird dort Luft herein geblasen, die dann aus zahlreichen Düsen die Luft wieder von unten  nach oben steigen lassen. Das blubbert zwar schön: Mein Ding sind diese Matten eher nicht. Aber ich bin ja auch ein Mensch, der lieber unter die Dusche geht als sich in die Badewanne zu legen.