Dampfduschen online

Die Duschbadewanne

Wenn es um das Thema „Badezimmer“ geht, hört man sehre oft:“Aber mein Badezimmer ist doch viel zu klein! Entweder paßt eine Duschkabine rein, oder eine Badewanne!“. Ja, früher hatte man kaum Alternativen außer Selbstbau, um sich den Traum von einer Badewanne UND Dusche zu erfüllen. Heute gibt es solch eine Kombination in vielfältigen Maßen und Ausführungen, und das auch schon zum kleinen Preis. Sogar mit Dampfsauna und Whirlpool ausgestattet, bieten diese Duschwannen höchsten Komfort zu bezahlbaren Kosten.

Duschbadewanne – Baden UND Duschen

Nun wird vielfach die Badewanne einfach mit einem Badewannenaufsatz, einer sogenannten „Duschabtrennung“, zur Dusche erweitert. Das ist aber teilweise ziemlich umständlich gelöst: Entweder ist diese Abtrennung mobil, man kann sie immer dann aufbauen, wenn sie benötigt wird, oder sie wird fest auf der Badewanne und an einer Wand montiert. Manchmal ist sie noch zur Hälfte klappbar, aber ehrlich: So eine richtige gute Funktion ist das nicht! Zumal die meisten Duschabtrennungen für die Badewanne für große Menschen viel zu niedrig sind.

ALLIN 4in1 weiß (rechts) von Home Deluxe

ALLIN 4in1 – eine vorbildliche Duschbadewanne mit sehr vielen Extras: Hier haben Sie Badewanne, Dusche, Whirlpool, Dampfsauna in einem System .
Foto und Angebot: Home deluxe *

Moderne Duschbadewannen sind schon extra mit einer Duschkabine konstruiert worden. Dabei ist es oft so, daß die Wanne dafür an einem Ende etwas breiter ist, damit man sich beim Duschen auch besser bewegen kann. Allerdings gibt es auch Wannen mit einer einheitlichen Breite, und trotzdem ist dort eine Dusche integriert. Wenn der Platz wirklich äußerst begrenzt ist, eine prima Idee.

Im Gegensatz zu der Badewanne mit Aufsatz sind Duschbadewannen keine Notlösung. Hier haben Sie eine vollwertige Dusche und Badewanne in einem, und bei manchen Modellen ist sogar noch ein Whirlpool inklusive. Praktisch für kleine Bäder, bei denen der Platz fehlt um sich solch einen „Luxus“ in das Badezimmer zu stellen.

Die Duschbadewanne als Kompromiß

Ob Sie nun einen Duschvorhang vor die Badewanne spannen oder die Duschabtrennung aus Glas oder Plaste verwenden: Die Badewanne ist einfach zu schmal um im Stehen zu Duschen. Sobald das Wasser von oben kommt, klebt gleich der Duschvorhang an Ihrem Körper, oder bei jeder zweiten Bewegung stoßen Sie mit den Ellenbogen an die Abtrennung. Vor allem beim Haarewaschen mit „Augen zu“ ist das kaum zu vermeiden.

Außer, Sie sind über zwei Meter groß. Dann schaut der Kopf sowieso über die Duschabtrennung hinaus, und die Arme können nirgendwo anstoßen. Aber dann ist die Duschabtrennung auch ohne Funktion!

Diese Entwicklung haben die Hersteller von Badewannen und Duschen natürlich inzwischen mitbekommen, und weil sie ja Geld verdienen wollen, bieten Sie sehr schöne und praktische Kombinationen an. Wobei man darauf achten muß, daß die ganze Konstruktion wirklich zusammenpaßt, und nicht wieder nur etwas lieblos zusammen gebastelt wurde.

Tester für solche Duschbadewannen scheint es nicht zu geben, kein Wunder: Wie sollte so ein Test ablaufen? Also bleibt nur, sich die Duschwanne genau anzusehen, und sich am besten an Leuten orientieren, die dieses Modell schon gekauft haben und ihre Erfahrungen weiter geben können.

Die echte Duschbadewanne

Eine Badewanne mit integrierter Dusche ist wie gesagt, meistens an einer Stelle etwas breiter. Das schafft einfach mehr Bewegungsraum beim Duschen im Stehen. Bei vielen angebotenen Duschbadewannen können Sie sogar bestimmen, ob sich die Duschzone an der linken oder rechten Seite der Badewanne befindet. Somit können Sie Ihre Dusch – Bade – Kombination optimal ins Badezimmer integrieren.

Wer sich für eine Dusche statt der Badewanne entscheidet, hat dafür manches mal auch einen anderen Grund: Für viele Menschen, häuptsächlich in etwas höherem Alter, ist die Höhe der Badewanne kaum noch zu bezwingen. Duschtassen sind da weitaus niedriger, und eine Duschkabine kann sogar ebenerdig eingebaut werden, was bei der Badewanne natürlich nicht geht.

Deswegen gibt es Badewannen auch mit einer Tür, durch die man bequem ins Innere gelangen kann. Und keine Angst: Die Türen sind so konstruiert, daß sie absolut wasserdicht sind und bei gefüllter Badewanne auch nicht geöffnet werden können.

Die Duschbadewanne bietet  Komfort, Funktion und viel Platz

Die Abmessungen der meisten Duschbadewannen sind gerade für kleine Bäder eine Option: Wo nicht viel Platz ist, paßt auch nicht viel hin. Deshalb werden sie zunehmend bei der Renovierung im Badezimmer eingebaut, denn gerade die jüngere, hektische Generation hat oft nicht die Zeit für ein ausgiebiges Bad und will lieber Duschen. Auch wenn sie nur zu Besuch kommen: Zeit für ein Bad bringen sie selten mit.

Ältere Menschen erholen sich dagegen in ihrer Badewanne, mit einem Schaumbad oder auch speziellen Bädern gegen Erkältung oder Rheuma. Die Duschbadewanne bietet beiden die Möglichkeit.

Vielfach wird das Badezimmer im eigenem Haus auch umgebaut, weil gerade ältere Menschen mit einer normalen Badewanne nicht mehr klarkommen. Falls dann eine Pflegestufe vorliegt, können Sie sogar einen einmaligen Zuschuß zu Ihrer Duschbadewanne geltend machen. Denn der fachgerechte Einbau ist nicht eben billig, hilft aber, die Badewanne/Dusch -Kombination das ganze Jahr über immer dann zu benutzen, wenn Sie es möchten.

Details der Duschbadewanne

 

Neben der Möglichkeit, Dusche und Badewanne platzsparend unterzubringen, hat die Duschbadewanne noch andere Vorteile. Allerdings ist es vom Modell abhängig, welche Extras noch möglich sind. Erwähnt wurde ja schon die integrierte Tür zum besseren Einsteigen und Verlassen.

Einige Duschwannen werden auch mit einem eingebautem Sitz hergestellt, auch eine Nackenstütze ist dann meistens vorhanden. Gerade ältere Menschen werden das zu schätzen wissen, wenn sie sich nicht so tief ihn der Wanne hinsetzen müssen.

Wichtig ist weiterhin, daß der Boden der Duschbadewanne mit einer rutschhemmender Beschichtung ausgestattet ist. Das tut nicht nur älteren Menschen gut, auch Kinder rutschen bei ihren meistens impulsiven Bewegungen nicht so schnell aus.

Ob Sie in Ihrer Wanne noch eine integrierte Lichttherapie oder ein Whirlpoolsystem haben möchten, richtet sich nach Ihren Ansprüchen. Für jemand, der oft eine Entspannung in der Badewanne sucht, ist es vielleicht eine ganz gute Option. Der Schnellduscher wird damit eher nichts anfangen können.